direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

BMBF - r+impuls - Production Dreams

Projektbeschreibung

Kohlendioxid wird als neuer Rohstoff für die Kunststoffproduktion immer universeller. Im Projekt „Production Dreams“ arbeitet die TU Berlin zusammen mit dem Werkstoffhersteller Covestro und der RWTH Aachen University an einem weiteren Verfahren, um das Treibhausgas in industriellem Maßstab nun auch zur umweltverträglichen Herstellung von Elastomeren einzusetzen. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltigkeit (FONA³)“ in der Maßnahme „r+Impuls –Impulse für industrielle Ressourceneffizienz“ gefördert.

Elastomere basieren normalerweise komplett auf Erdöl. Bei ihrer Herstellung lassen sich nun in einem Vorprodukt rund 25 Prozent des ansonsten verwendeten Öls durch CO2 ersetzen. Das Ergebnis sind sogenannte Polyethercarbonat-Polyurethane, die zu Elastomeren weiterverarbeitet werden können. Einzelne Chargen des neuartigen Materials lassen sich im Labor bereits herstellen. Nun geht es darum, ein kontinuierliches Verfahren zu entwickeln, um eine wirtschaftliche Produktion im Industriemaßstab zu ermöglichen.

Tests in kleinerem Maßstab haben ergeben, dass die so hergestellten Elastomere dieselbe hohe Qualität wie solche aus petrochemischen Rohstoffen besitzen. Gleichzeitig ist das großtechnische Verfahren, das die Projektpartner erarbeiten und umsetzen wollen, wesentlich energieeffizienter und kommt mit weniger Lösemitteln aus. Es hat daher eine deutlich bessere Ökobilanz als konventionelle Prozesse. Da weniger Erdöl eingesetzt wird, werden zudem die Verarbeitungsschritte bis zu dessen Einsatz im Elastomer vermieden, was im gesamten Prozess wiederum CO2-Emissionen und Energie spart. Dies schont die begrenzte Ressource Erdöl und erweitert dabei die Rohstoffbasis der Chemie- und Kunststoffindustrie.


Projektkonsortium

TU Berlin
Covestro Deutschland AG
RWTH Aachen University (Institut für Kunststoffverarbeitung IKV, Lehrstuhl für Technische Thermodynamik LTT)


Website



Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Bundesministrerium für Bildung unf Forschung
Lupe