direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

CO2nsistent - Techno-Economic and Life Cycle Assessment Guidelines for CO2 Utilization

Beschreibung

Die CO2-Abscheidung und -Verwertung hat an Dynamik gewonnen, da Wissenschaft, Industrie und Regierungen nach Lösungen zur Reduzierung der Emissionen und zur Schaffung neuer Geschäftsmöglichkeiten im Kreislaufbetrieb suchen. Aber Vorteile können nicht als selbstverständlich angesehen werden, und Fragen der wirtschaftlichen Tragfähigkeit, der Umweltauswirkungen und der Kompromisse zwischen Wirtschaft und Umwelt müssen sorgfältig analysiert werden. Um eine fundierte Entscheidungsfindung zu ermöglichen, ist eine systematische Bewertung erforderlich, die eine Kombination aus technisch-wirtschaftlicher Bewertung (TEA) und Lebenszyklusbewertung (LCA) umfasst. Derzeit gibt es keine standardisierten TEA- und LCA-Methoden, so dass Studien nicht leicht verglichen werden können, was das Risiko suboptimaler Entscheidungen birgt. Darüber hinaus hat u.a. die Europäische Kommission (z.B. EC SAM HLG) Interesse an der Entwicklung und Verabschiedung solcher Richtlinien geäußert. Folglich wurden im August 2018 als Ergebnis des vorangegangenen, von der Globalen CO2-Initiative und dem EIT Climate-KIC finanzierten Projekts erste, einzigartige TEA- und LCA-Richtlinien für die CO2-Nutzung eingeführt. Diese Richtlinien fanden nicht nur breite Aufmerksamkeit bei den Interessenvertretern, sondern werden beispielsweise durch den Carbon XPRIZE bereits in die Praxis umgesetzt.

Aufbauend auf dem Vorgängerprojekt werden die Universität Sheffield, die RWTH Aachen, die TU Berlin und das IASS Potsdam in einem dreijährigen Projekt die aktuellen Richtlinien vertiefen und erweitern. Im ersten Jahr wird das Projektteam die aktuellen Richtlinien um zusätzliche Aspekte bereichern, die von den Interessenvertretern angesprochen werden, insbesondere in Bezug auf die Politik, die Vergabe von Studienaufträgen und die Abstimmung mit internationalen Initiativen. Im Jahr 2 werden Leitlinien für die Bewertung von Technologien in frühen Entwicklungsstadien und Methoden zur Kombination von TEA und Ökobilanz entwickelt, um Kompromisse zwischen Umwelt- und Wirtschaftsindikatoren zu ermitteln. Im Jahr 3 wird ein formalisierter Leitfaden für die kombinierte Bewertung und Beurteilung von Technologien in frühen Entwicklungsstadien veröffentlicht, der entlang einer Reihe von Beispielstudien frei zugänglich sein wird. Stakeholder und Praktiker werden während des gesamten Projekts in einer Reihe von Workshops und Webinaren einbezogen.

Laufzeit: 01.04.2019 – 31.03.2022

Website: CO2nsistent

Projektpartner

Technische Universität Berlin
Institute For Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS Potsdam)
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen)
The University of Sheffield

Assoziierte Partner
The University of Michigan
National Renewable Energy Laboratory (NREL), USA
National Energy Technology Laboratory (NETL), USA
Carbon180

Förderung

The University of Michigan
EIT Climate-KIC

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Publikationen

Projekt auf ResearchGate.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.