direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

DreamCompoundConti – Ressourceneffizientes Verfahren zur Herstellung eines neuen Hochleistungsthermoplasten

Lupe

Beschreibung

Hochleistungskunststoffe als Matrixmaterial in Kompositen spielen unter anderem im Flugzeugbau eine wichtige Rolle. Derzeit erfüllen jedoch nur sehr wenige Materialien die spezifischen Anforderungen, zudem ist ihre Herstellung sehr energie- und ressourcenintensiv.

Die Partner im Projekt „DreamCompoundConti“ entwickeln mit dem High Performance Thermoplast (HPT) einen neuen Kunststoff, der bezüglich seiner Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit sowie der mechanischen Eigenschaften anderen überlegen ist. HPT beruht auf sehr gut zugänglichen Basischemikalien, die nicht eigens hergestellt werden müssen. Im gesamten Prozess werden CO2-Emissionen und Energie eingespart, weil im Vergleich zur Produktion herkömmlicher Hochleistungsthermoplasten aufwändige Prozessschritte entfallen.

Ein erstes Life Cycle Assessment zeigt, dass bei der Produktion von HPT im Vergleich zu ähnlichen Thermoplasten mehr als 20 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen werden. Gleichzeitig kommt das neue Verfahren mit weniger Lösungsmitteln aus. Im Vergleich zu konventionellen Prozessen wird daher eine deutlich bessere Ökobilanz erwartet.

Im Projekt erarbeitet die Covestro Deutschland AG ein kontinuierliches Produktionsverfahren und treibt als Koordinator des Projekts die Anwendungsentwicklung voran. Das Kunststoff-Zentrum in Leipzig übernimmt den Materialtest und Teile der ökonomischen Analyse, auch die Airbus SE beteiligt sich am Materialtest. Der Lehrstuhl für Technische Chemie/Mehrphasenreaktionstechnik der TU Berlin steuert eine technoökonomische Analyse zum Projekt bei und unterstützt bei der Identifikation und Erprobung neuartiger Anwendungen. Der Lehrstuhl für Technische Thermodynamik der RWTH Aachen setzt die Lebenszyklusanalyse um.

Laufzeit: 01.08.2018 – 31.07.2021

Website: DreamCompoundConti

Projektpartner

Technische Universität Berlin
Covestro Deutschland AG
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen)
Kunststoff-Zentrum Leipzig (KUZ Leipzig)
Airbus (assoziiert)

Förderung

r+Impuls - Impulse für industrielle Ressourceneffizienz eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Publikationen

noch keine Publikationen veröffentlicht

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.